Das Wunder des Frühlings

Entspannter pflanzen. Die richtige Höhe macht sich bemerkbar. (mk)

Nichts Besonderes, aber dennoch hilfreich: Der aus ein paar gehobelten Latten und Fichtenbrettern selbstgeklöppelte Pflanztisch kam heute erstmals zum Einsatz.

Die kleinen Tomatenpflanzen – drei verschiedene Sorten – wurden heute umgetopft und stehen nun im Gewächshaus. Ich hoffe, sie werden nun prächtig gedeihen.

Dann habe ich einige Hokaido-Kürbisse – Samen aus der 2018er Ernte – gesät. Das sollte ein Selbstläufer sein, wenn ich an das vergangene Jahr denke.

Zudem habe ich einige Samen vom Rosenkohl in die Erde gebracht und auch noch vier Sorten Zwiebeln bzw. Lauchzwiebeln gesät.

Die werden dann bald das neue Hochbeet bevölkern – falls meine Frau mir ein paar Quadratzentimeter zugesteht. ;)

Der Geruch der frischen Erde im Frühling ist einfach wunderbar. Das reine Leben. :)


-- "Das Wunder des Frühlings" als PDF herunterladen oder drucken --


Schreibe einen Kommentar