Neue Runde im Zeitungssterben eingeläutet

Das Ende der Zeitungen im Hause DuMont

Klingt für mich wie ein »Anblasen des Treibens«, wie das in der Jägersprache heißt.

Dann schauen wir mal, wer nachzieht. Die Einschläge kommen näher. Auch in OWL. Ist nur eine Frage der Zeit, bis der Funke überspringt.

Alles muss raus!

Für mich besonders interessant: Wie sich die Medienholding DDVG der SPD verhält. Die versucht, mit Grusel-Journalismus à la Tag24 schnelle Kohle zu machen, und sieht auch mancherorts seit Jahren zu, wie unfähige Chefredakteure und deren verlagsinterne Seilschaften renommierte Regionalzeitungen jeglicher Relevanz berauben und in Grund und Boden wirtschaften.


-- "Neue Runde im Zeitungssterben eingeläutet" als PDF herunterladen oder drucken --


Schreibe einen Kommentar