Schlechte Zeiten für Karikaturisten

Kam nicht gut an. Bei dem Arbeitgeber.

Ein kanadischer Karikaturist, Michael de Adder,  wird von seiner Zeitung entlassen. Offenbar für ein Kari, die nicht einmal bei Brunswick News Inc. veröffentlicht wurde. Und die er ihr nicht einmal angeboten haben soll. Die aber trotzdem in dne Netzwerken steil ging. Der Fall schlägt Wellen.

Der Verlag behauptet, die Vertragsauflösung habe nicht mit der inkriminierten Karikatur zu tun.

Erst kürzlich wurde der New-York-Times-Zeichner Chapatte seinen Job wegen einer angeblich antisemitischen Karikatur los.


-- "Schlechte Zeiten für Karikaturisten" als PDF herunterladen oder drucken --


Schreibe einen Kommentar