Nordisch by nature

Schöne Gärrisse zeigen an, was gerade im Teig abgeht.
Schöne Gärrisse zeigen an, was gerade im Teig abgeht.

Woah, der Schrotteig für das Ostfriesische Schwarzbrot nach dem Rezept von Stefanie geht ab wie Schmidts Katze. Und es sind sogar noch 45 Minuten der 180 Minuten Stückgare übrig, bis die beiden Teiglinge in den Ofen dürfen. Sie können es offensichtlich kaum erwarten.

Ein echt friesisches Heißblut. Es kommt langsam, aber gewaltig.

Ich habe dieses Brot nun schon mehrmals gebacken und bin jedes Mal begeistert vom Geschmack, der saftigen Krume, der Struktur, dem Biss und der Haltbarkeit. Herrlich!

Diesmal backe ich es auch, weil heute eine Oldenburgerin zu Besuch kommt und ich gerne ihr fachmännisches Urteil hören würde. ;)

Die Variante mit Hanfsamen, die ich mal gewählt hatte, weil mir die Sonnenblumenkerne ausgegangen waren, würde ich übrigens nicht noch mal backen. Sie schmeckte zwar sehr gut, aber mit den Hanfsamen gibt es ein Problem. Deren Schale ist sehr hart und bleibt es auch. Wenn davon was unter das Zahnfleisch wandert – was mir mehrmals passiert ist -, hat man ein Problem. Kriegt man ganz schlecht wieder raus, entzündet sich auch gerne. Sehr unschön, kann ich nur sagen.


-- "Nordisch by nature" als PDF herunterladen oder drucken --


Schreibe einen Kommentar