Versuchung mit frischen Feigen

Jetzt noch etwas reifen lassen. Dann mit Käse auf dem morgen noch zu backenden Knäckebrot. Hmmmm!

Beim Einkauf heute lachten mich die frischen türkischen Feigen so an, und da ich weiß, dass die beste Ehefrau von allen Feigensenf liebt, und sie mir damit schon lange in den Ohren liegt, habe ich ein Schock mitgenommen.

Rezepte für den Feigensenf hatte ich schon früher einige rausgesucht, aber bei den meisten war mir entweder zu viel Chichi, oder die Leute rührten oft einfach fertigen, gekauften Senf verschiedenster Geschmacksrichtungen und Feigenmus ineinander. Beides wollte ich so nicht.

Mir schwebte etwas Simples vor, das mit wenigen, aber authentischen und möglichst frischen Zutaten auskommt. Zum Glück fand ich im Netz ein reduziertes Rezept, das ich noch verändert habe und das sowieso noch Raum für eigene Präferenzen lässt.1)… mit Portwein, mit Zimt, mit Apfelessig …

Ich denke, das hat geklappt. Das Ergebnis war ausnehmend lecker. Ob das nicht nur ich so sehe, wird sich erst morgen zeigen. Überraschung! ;)

Feigensenf

ergibt ca. 200 g (vier kleine Weckgläser à 140 ml)


Zutaten

5-6 reife Feigen
2 EL Balsamicoessig weiß
1 EL Weißweinessig
80 g Rohrohrzucker
1 EL Senfsaat gelb
1 EL Senfsaat braun
1 EL Ahornsirup
2 EL Zitronensaft
1 Prise Salz
etwas Wasser
( Chilipulver nach Bedarf)

 

Zubereitung

  1. Die Feigen gründlich waschen/bürsten, die Schale weitgehend und deren harten Bestandteile entfernen. Kleinschneiden und mit dem Zauberstab unter Zugabe von 4 EL Wasser pürieren.
  2. Den Essig und den Zucker unter Rühren zum Kochen bringen. Pürierte Feigen zugeben und 6-8 Min. unter Rühren bei kleiner Temperatur köcheln lassen.
  3. Senfsaat recht grob mahlen oder mörsern und mit 3 EL Wasser mischen und quellen lassen.
  4. Topf vom Herd ziehen, den Senf einrühren und erneut 5 Min. köcheln lassen. Rühren nicht vergessen!
  5. Eine Prise Salz, den Zitronensaft und den Ahornsirup zugeben. Wer’s schärfer mag, kann (vorsichtig!) Chilipulver zugeben.
  6. Den fertigen Senf in mit kochendem Wasser ausgespülte Gläser geben. Ich lasse die Weckgläser stets ca. 15 Min. in etwa 80° heißem (flachen) Wasser in einem Topf stehen.


-- "Versuchung mit frischen Feigen" als PDF herunterladen oder drucken --


Anmerkungen   [ + ]

1. … mit Portwein, mit Zimt, mit Apfelessig …

Schreibe einen Kommentar