MediathekView mit MPV verheiraten

Habe gerade mehr oder weniger zufällig entdeckt, dass man in MediathekView den Standard-Player VLC auch durch MPV ersetzen kann (der mir für diesen Zweck besser gefällt).1)MPV ist ein platformunabhängiger, quelloffener Medienplayer, der auf MPlayer und mplayer2 basiert. Er unterstützt gängige Videoformate und eignet sich neben der Wiedergabe von DVDs und Blu-Rays auch für den TV-Empfang. Im Unterschied zum MPlayer kann mpv den Grafikchip des Rechners zum Rendern der Ausgabe nutzen, wodurch eine verbesserte Videoqualität erzielt werden soll. Abgesehen davon zickt VLC hier auch – startet kurz und stoppt dann wieder oder spielt nur Ton. Das nervt…

Aber es gibt Abhilfe. Und das geht so.

Wenn MV gestartet ist, F4 drücken. Dann landet man gleich im richtigen Menü »Set bearbeiten«. Hier liegen die Einstellungen für das Abspielen und Speichern. Ganz rechts unter »Hilfsprogramme« ist bisher nur ein Player hinterlegt: VLC.

Das lässt man auch so, fügt aber mit dem grünen +-Symbol einen weiteren hinzu. Nachdem eine Beschreibung (Name) vergeben wurde, lässt sich das Programm auswählen. Einfach über das Ordner-Symbol rechts aussuchen. Bei »Schalter« habe ich nur %f eingetragen.

Mit dem Schalter »Prüfen« checkt MV, ob die Einstellungen passen – smart.

Damit künftig mein MPV-Player verwendet wird statt VLC, habe ich das gerade erstellte Set nach oben geschoben. So wird es als Standard benutzt, ohne dass das alte VLC-Set ganz verschwinden müsste. Kann ja sein, dass man aus irgendeinem Grunde wieder zurück will/muss.

Bei Fragen fragen.


-- "MediathekView mit MPV verheiraten" als PDF herunterladen oder drucken --


Anmerkungen   [ + ]

1. MPV ist ein platformunabhängiger, quelloffener Medienplayer, der auf MPlayer und mplayer2 basiert. Er unterstützt gängige Videoformate und eignet sich neben der Wiedergabe von DVDs und Blu-Rays auch für den TV-Empfang. Im Unterschied zum MPlayer kann mpv den Grafikchip des Rechners zum Rendern der Ausgabe nutzen, wodurch eine verbesserte Videoqualität erzielt werden soll.

Schreibe einen Kommentar