Passwörter von der Wolke

Ich stehe ja auf Passwörter nach diesem Muster: 3G/fBrVlyNT2650Au7^~. Logischerweise kann ich mir sowas nicht merken. Muss ich aber auch nicht, da es ja Passwort-Safes wie KeePass und Artverwandte – für Windows und Linux – gibt.

Einfach ist die Sache, wenn man nur einen Rechner nutzt. Im LAN mit mehreren Laptops und/oder Workstations wird es etwas aufwändiger, wenn man die Passwort-Datenbank von KeePass auf allen Maschinen synchron halten will. Das kann man per Synchronisationstool regeln und die Datenbank hin- und herkopieren. Finde ich eher suboptimal und fehleranfällig.

Wohl dem, der eine eigene Cloud für sein Netz betreibt – etwa wie ich mit Nextcloud. Damit halte ich nicht nur Kalender, Aufgaben und Adressbücher an einer Stelle für alle bereit, sondern das WebDAV-Protokoll lässt sich auch prima für KeePass nutzen. KeePass kann das schon länger von Hause aus ohne irgendwelche Plugins oder Extensions.

Und das geht so.

Man meldet sich an seiner Wolke an, geht zu Dateien, legt dort einen Ordner für die KeePass-Datenbank an – zum Beispiel KeePass-NC –  und kopiert eine existierende Datei – zum Beispiel irgendwas.kdbx – in diesen Ordner. Unten links unter Einstellungen kann man nun den Pfad sehen und kopieren.

In KeePass öffnet man statt einer Datei nun eine URL mit Strg-Shift-O oder halt über das Menü Datei>Öffnen>URL öffnen.

In dem sich öffnenden Fenster trägt man bei URL den eben aus Nextcloud herauskopierten Pfad (mit Dateiname!) ein, ebenso die Credentials für den Nextcloud-Zugang, und wenn man alles richtig gemacht hat, öffnet KeePass die Datenbank nach Eingabe des Passworts aus der Cloud.1)Sollte KeePass meckern wegen eines fehlenden SSL-Zertifikats, einfach unter Extras>Optionen>Erweitert den Haken bei Ungültige SSL-Zertifikate akzeptieren setzen. Keine Sorge: Ist ja der eigene Server. Dem darf man trauen. Oder halt den Server korrekt zertifizieren…

Der große Vorteil: Alle Änderungen werden zentral vollzogen und stehen allen im LAN sofort zur Verfügung. Eine Sicherung sollte man selbstredend dennoch stets anlegen. KeePass macht einem das sehr leicht unter Datei>Speichern unter>Kopie als Datei speichern.


-- "Passwörter von der Wolke" als PDF herunterladen oder drucken --


Anmerkungen   [ + ]

1. Sollte KeePass meckern wegen eines fehlenden SSL-Zertifikats, einfach unter Extras>Optionen>Erweitert den Haken bei Ungültige SSL-Zertifikate akzeptieren setzen. Keine Sorge: Ist ja der eigene Server. Dem darf man trauen. Oder halt den Server korrekt zertifizieren…

Schreibe einen Kommentar